Der „Wilde Widder“ ist eine selbstentwickelte und gebaute Rollenbahn. Erste Versuche wurden etwa 2011 von der Rampe unseres Spielturms unternommen. Unter eine kleine Multiplexplatte wurden ausgediente Inlinerrollen geschraubt. Um zu verhindern, dass das Gefährt unkontrolliert die Rampe zur Seite verlässt, wurden Leitbretter links und rechts montiert. In der weiteren Entwicklung wurde auf eine Mittelführungsschine umgestiegen. Dadurch wurden Kurvenfahrten mit geringem Reibungswiederstand möglich. Im Sommerferienprojekt 2014 zum Thema „Jahrmarkt anno Dazumal“ wurde dann der „Wilde Widder I “ gezimmert und in Betrieb genommen. Der Name lehnt sich an die Gestaltung der Wagen an, die einem Widderkopf, einem Steinbock und einem Stier nachempfunden sind. Der „Wilde Widder I“ startete auf dem Lagercontainer und führte etwa 90 m bis in die Nähe der Grillhütte.

schön in die Kurve legen…

Da die Bahn aus unbehandeltem Rohholz gebaut wurde und die gesamte Konstruktion der Witterung ausgesetzt war, zeigten sich nach drei erfolgreichen Betriebsjahren deutliche Verwitterungsprozesse, die einen gefahrlosen Weiterbetrieb nicht mehr zuließen. So wuchs der Gedanke eine neue Bahn an anderer Stelle aus hochwertigerem Material und teilweise überdacht zu errichten. Im Sommer 2016 wurde mit dem Bau begonnen und zur ersten Samstagsöffnung im April 2017 konnte die nunmehr 130 m lange Strecke als „Wilder Widder II“ eingeweiht werden.

Caroline und Moritz können es kaum erwarten